VIER PFOTEN rettet zwei Bärenbabys aus illegalem Wildtierhandel in Vietnam

Nknh handel, VIER PFOTEN rettet zwei Bärenjunge aus illegalem Wildtierhandel in Vietnam

Die Bären, ein Männchen und ein Weibchen, sind wenige Monate alt.

nknh handel

Ihr Schmuggler war aufgrund seiner Vorstrafen wegen Wilderei und Handel mit Wildtieren bereits von der Polizei überwacht worden. Er wurde verhaftet, nachdem er versucht hatte, die Jungtiere online über eine Social-Media-Plattform zu verkaufen. Vor der Abreise am nächsten Tag wurden die Bären untersucht und mit Milch gefüttert.

nknh handel

Das Männchen beschützt das Weibchen, das noch etwas ängstlich ist. Sie erhalten nun die Pflege, die sie brauchen, um sich von diesem turbulenten Start ihres Lebens zu erholen.

nknh handel

Die beiden sind generell wohlauf, aber leicht untergewichtig. Unsere Tierärzte untersuchen sie gründlich und sobald wir wissen, dass sie keine Krankheiten haben, werden wir die beiden mit nknh handel anderen Bärenjungen vergesellschaften, das wir vor Kurzem aus ähnlichen Umständen gerettet haben.

Darüber hinaus will Vietnam auch gegen den Online-Verkauf von Wildtieren vorgehen, der vermehrt in der Region auftritt.

nknh handel

Als einer der grössten Verbraucher von Wildtierprodukten weltweit ist dies ein wichtiger Schritt. Nicht nur, um die nächste Pandemie vorzubeugen, sondern auch, um Wildtiere vor der Wilderei sowie der Ausbeutung für menschlichen Konsum, beispielsweise für Bärengalle als angebliches Heilmittel, zu schützen.

Deshalb existiert Bärengalle auch weiterhin, obwohl ihr Verkauf und Besitz in Vietnam illegal ist. Wir hoffen, dass das neue Verbot und die damit verbundene Durchsetzung sich auch auf die Bärenfarmen auswirken und illegaler Verkauf und Besitz von Bärengalleprodukten damit verschwinden.

VIER PFOTEN in der Schweiz

Wir appellieren an die Regierung, mit dem Verbot auch sicherzustellen, dass keine neuen und illegalen Bären mehr in die Bärenfarmen gelangen und dass alle nicht registrierten Bären so bald wie möglich beschlagnahmt werden. In den letzten Jahren ist die Zahl der Bären auf Bärenfarmen in Vietnam drastisch gesunken, von etwa im Jahr aufdie nknh handel auf privaten Bärenfarmen gehalten werden.

nknh handel

Einige der 34 Kragenbären, die derzeit im Bärenschutzzentrum leben, wurden vor ihrer Rettung nicht nur Opfer grausamer Gallefarmen, sondern auch illegal gehandelt. In der Schweiz ist die Tierschutzstiftung ein Kooperationspartner vom Arosa Bärenland, dem ersten Bärenschutzzentrum, welches geretteten Bären aus schlechten Haltungsbedingungen ein artgemässes Zuhause gibt.

nknh handel