2. Reiche Menschen sind offener

Millionäre, die ihr eigenes geld verdient haben

millionäre, die ihr eigenes geld verdient haben

Wer Millionär werden will, muss es wirklich wollen Offenbar liegt der erste Fehler darin, dass viele junge Leute schlichtweg ihr Potential nicht ausschöpfen. Seiner Meinung nach ertragen viele junge Menschen die Last nicht, die ein Unternehmen mit sich bringt und geben zu früh auf. So investierte er über mehrere Jahre bis zu Stunden pro Woche in sein Unternehmen, wodurch er viele Gelegenheiten verpasste, seine Freunde zu sehen oder Urlaub zu machen.

millionäre, die ihr eigenes geld verdient haben

Sein Rat: Ihr müsst es mehr als alles andere wollen, Millionär zu werden. Während er noch bei einem anderen Unternehmen in Vollzeit arbeitete, verdiente er durch Nebenjobs die ihr eigenes geld verdient habenbald Er fing an, seine eigene Zeit viel mehr wertzuschätzen und versuchte, so viel Geld wie möglich mit der ihm zur Verfügung stehenden Zeit zu verdienen.

millionäre, die ihr eigenes geld verdient haben

Um allerdings nicht nur Geld anzuhäufen, sondern es zu vermehren, sind Investitionen nötig. Er versucht stets, 60 bis 80 Prozent seines Einkommens anzulegen.

millionäre, die ihr eigenes geld verdient haben

Doch auch dieser Lebensstil bringt neue Lasten mit sich, da man sich selbst auf diese Weise wenig Zugriff auf sein Geld gewährt und vor allem dadurch reich wird, dass man möglichst wenig Geld ausgibt.

Dass ein solches Leben auch Kehrseiten birgt, ist allerdings der Preis, den ein Millionär zu zahlen hat.

Millionäre haben diese EINE Angewohnheit (FANG SOFORT DAMIT AN!)

Ein Freund von mir beschreibt das ganz gut, wie es ist ein Startup zu gründen: Es ist wie Glas zu essen und in den Abgrund zu starren. Wenn man echt daran hängt, dann sollte man nur das machen, aber aus keinem anderen Grund.

millionäre, die ihr eigenes geld verdient haben